Bekanntmachung

 

Die Gemeindeverwaltung ist am 21.Juni und wegen einer Schulung am 24. und 25. Juni ganztägig geschlossen.

 

 


 

Der Wasserzweckverband informiert:

Wassersperrung in Gailsbach am 19.06.2019 von 8:00 Uhr bis ca. 16:00 Uhr

Infoschreiben

 


 

Bebauungsplan "Sondergebiet Photovoltaikanlage Höhenberg"

1. Änderung Bebauungsplan "Höhenberg/Schlosshauser Weg"

3. Änderung Flächennutzungsplan

Bekanntmachung der Aufstellungsbeschlüsse

Die Bekanntmachungen können sie hier herunterladen:

Sondergebiet Photovoltaikanlage Höhenberg
Höhenberg/Schlosshauser Weg
Flächennutzungsplan
 

 


 

Baugebiet Eheweg-Süd

Bekanntmachung Frühzeitige Bürgerbeteiligung
Beteiligung der Behörden

Der Gemeinderat hat am 14.03.2019 beschlossen für das Gebiet „Eheweg-Süd“, das folgende Grundstücke umfasst 9/5 (Teil), 123 (Teil), 124, 126 (Teil), 137 (Teil) Gemarkung Hagelstadt
einen Bebauungsplan im Sinne des § 30 BauGB im beschleunigten Verfahren nach § 13 b BauGB aufzustellen.

Der Planentwurf ist ausgearbeitet worden von:
schwab–quarg architekten, Schöneckstraße 4, 86163 Augsburg
 
Frühzeitige Bürgerbeteiligung
Der Planentwurf kann in der Zeit vom 05.06.2019 bis 03.07.2019 in der Gemeindekanzlei Hagelstadt zu den Parteiverkehrszeiten oder auf der Homepage der Gemeinde eingesehen werden. Auf Wunsch wird die Planung erläutert. Gleichzeitig ist Gelegenheit zur Äußerung gegeben.


Die vollständige Bekanntmachung können sie hier herunterladen:

Bekanntmachung
 

Die Planunterlagen können sie hier herunterladen:

Plan

Begründung

Grünordnung

 

Bekanntmachung des Aufstellungsbeschlusses

Die Bekanntmachung können sie hier herunterladen:

Aufstellungsbeschluss


Bekanntmachung

Vier-Tages-Fahrten im Sommer 2019

Die Vier-Tages-Fahrten finden in der Zeit vom 12.08.2019 – 16.08.2019 (ohne 15.08.2019) statt. Mitfahren können Kinder im Alter von 9 – 13 Jahren. Der Teilnehmerbeitrag beträgt je Kind 75,00 €, für das zweite Kind einer Familie 70,00 €. Jedes dritte und weitere Kind einer Familie und Kinder von Beziehern von Leistungen nach SGB II können kostenlos teilnehmen. Der Teilnehmerbeitrag ist mit der Anmeldung einzuzahlen.

Die Anmeldungen finden ab Montag, 03.06.2019 in den allgemeinen Amtsstunden statt.

Folgende Ziele sind geplant:

München – Flughafen; Freizeitbad Dingolfing

Flederwisch – Furth im Wald, Bad in Bad Kötzting

Skylinepark in Bad Wörishofen

Walderlebniszentrum in Sinzing

Bitte beachten Sie folgendes:

-Es werden keine telefonischen Anmeldungen entgegengenommen,

-zur Anmeldung sind die Erziehungsberechtigten befugt,
-es können nur Kinder mit einem Hauptwohnsitz im Gemeindebereich Hagelstadt angemeldet werden.

 


 

Landratsamt Regensburg informiert

"Ungarische Familie" sammelt illegal Abfälle im Landkreis Regensburg

Immer wieder finden die Bürger der Gemeinden im Landkreis Regensburg Wurfzettel in ihren Briefkästen, mit denen eine „ungarische Familie“ ankündigt, eine Sammlung durchzuführen. „Wir nehmen alles, was Sie nicht brauchen“, steht darauf und eine lange Liste von Gegenständen, die gesammelt werden.

Das Landratsamt Regensburg weist darauf hin, dass diese Sammlung illegal ist.

Abfälle aus privaten Haushaltungen (also alles, was der Besitzer nicht mehr braucht und deshalb loswerden will) müssen nach dem Kreislaufwirtschaftsgesetz grundsätzlich dem zuständigen öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger, also dem Landkreis Regensburg, angedient, d.h. überlassen werden. Ausnahmen gelten für nicht gemischte, nicht gefährliche Abfälle (z.B. Altpapier, Altkleider, Eisenschrott), wenn sie durch eine gemeinnützige oder gewerbliche Sammlung einer ordnungsgemäßen und schadlosen Verwertung zugeführt werden. Solche Sammlungen müssen aber vorher dem Landratsamt Regensburg angezeigt und die ordnungsgemäße und schadlose Verwertung nachgewiesen werden.

Die Sammlung der „ungarischen Familie“ wurde weder angezeigt und damit die schadlose und ordnungsgemäße Verwertung des Sammelgutes nachgewiesen, noch ist aus den Angaben auf dem Wurfzettel ein Verantwortlicher oder eine Kontaktadresse zu entnehmen. Des Weiteren sind in der Auflistung von Dingen, die gesammelt werden, auch eine Vielzahl von Gegenständen enthalten, die wegen ihrer Zusammensetzung als gefährlicher Abfall eingestuft sind (z.B. Elektro- und Elektronik-geräte und Altfahrzeuge wie alte Mopeds und sogar Pkw´s) und daher gesondert (z.B. über die Elektrogeräte-Container auf den Wertstoffhöfen oder über den kostenlosen Abholdienst für Sperrmüll und Kühlgeräte bzw. bei Altfahrzeugen über anerkannte Annahme-oder Rücknahmestellen oder anerkannte Demontagebetriebe) entsorgt werden müssen.

Auch muss davon ausgegangen werden, dass die Sammler die Gegenstände, die für sie nicht zu gebrauchen sind – sofern sie sie nicht einfach am Straßenrand stehenlassen – später irgendwo auf Parkplätzen oder in der freien Natur entsorgen. Zu den dadurch teilweise entstehenden Umwelt- und Sicherheitsproblemen müssen diese Hinterlassenschaften dann auf Kosten der Allgemeinheit beseitigt werden; sollte zurückverfolgt werden können, wer der Abfallerzeuger ist, also bei wem diese Abfälle entstanden sind bzw. wer sie zur Abholung bereitgestellt hat, können auch diese Personen für die illegale Entsorgung zur Verantwortung gezogen werden.

Des Weiteren erfolgt der Hinweis, dass es sich bei der „ungarischen Familie“ keineswegs –wie mit dieser Bezeichnung suggeriert – um einen Familienbetrieb handelt, dem mit einer „Spende“ aus wirtschaftlicher Not geholfen würde. Vielmehr handelt es sich um eine zumindest im süddeutschen Raum flächendeckend agierende Organisation, bei der eindeutig die Gewinnerzielung im Vordergrund steht.

Das Landratsamt Regensburg appelliert daher eindringlich an die Bürger, sich an dieser Sammlung nicht zu beteiligen.

Für Fragen, ob eine Sammlung ordnungsgemäß ist oder wie Abfälle und alte Gegenstände richtig entsorgt werden können, steht die Abfallberatung des Landkreises Regensburg (Herr Niggel, Tel. 0941/4009-348, und Frau Dächert, Tel. 0941/4009-404) sowie das Staatliche Abfallrecht (Frau Füssl, Tel. 0941/4009-462 und Frau Rank, Tel. 0941/4009-269) zur Verfügung.

 

 


 

 

Europawahl 2019

Die Wahlergebnisse für Hagelstadt werden dieses Jahr erstmalig elektronisch an das Landratsamt Regensburg übermittelt.

Den aktuellen Stand der Auszählung und das Ergebnis können Sie auf folgender Seite nachverfolgen:

http://wahlen.landkreis-regensburg.de/euwahl2019/20190526/09375143/html5/Europawahl_31_Gemeinde_Gemeinde_Hagelstadt.html

 


          

Auftaktveranstaltung zum Radmobilitätskonzept des Landkreises Regensburg

Online-Beteiligung Radverkehr für Bürger freigeschaltet 

Der Startschuss für die Bürgerbeteiligung am neuen Radmobilitätskonzept im Landkreis Regensburg ist gefallen. Bei der Auftaktveranstaltung mit allen Netzwerkpartnern am 17. Mai im Landratsamt hat Landrätin Tanja Schweiger die Online-Plattform offiziell freigeschaltet. Hier können alle Interessierten Vorschläge für Neubaustrecken oder Netzergänzungen, Hinweise auf Gefahrenstellen oder auch Wünsche – etwa für Radabstellanlagen im gesamten Landkreisgebiet – in eine Online-Karte eintragen. „Ihre Anregungen und Erfahrungen bilden das Herzstück bei der Konzeptentwicklung. Bitte nutzen Sie diese Möglichkeit, unser Radwegenetz noch besser zu machen“, so der Aufruf von Landrätin Tanja Schweiger an die Bürger und Bürgerinnen im Landkreis.

Das „Mobilitätskonzept für den Radverkehr“ sieht eine umfassende Einbindung der Kommunen und Behörden, von Unternehmen in Gewerbegebieten und Vertretern von Einzelhandelszentren, von Schulen sowie Interessensvertretungen (z. B. ADFC, VCD) vor. Ab sofort bis zum 30. Juni 2019 kann jeder Strecken, die in schlechtem Zustand sind, fehlende Radverkehrsverbindungen sowie Gefahrenstellen online in eine Karte einzeichnen, beschreiben und absenden. Der Link: www.landkreis-regensburg.de/radkonzept.

Neben der Bürgerbeteiligung wertet das beauftragte Projektbüro Radverkehr-Konzept RV-K aus Frankfurt am Main Unfallanalysen und Pendlerdaten aus. „Wir ermitteln, wo Radwege gebraucht werden, damit künftig mehr Strecken mit dem Rad zurückgelegt werden können“, sagt Geschäftsführer Paul Fremer und weist darauf hin, dass rund 50 Prozent aller zurückgelegten Wege im ländlichen Raum kürzer als fünf Kilometer und dadurch gut mit dem Rad zu bewältigen seien. „Unser Ziel ist es, Möglichkeiten aufzuzeigen, wie man von einem Ortsteil ins Zentrum oder von einer Kommune in die andere gelangt, und dass man statt des Autos auch mit dem Rad in die Arbeit oder in die Schule fahren kann.“ Der Fokus liege damit auf dem Alltagsverkehr.

Landrätin Tanja Schweiger hofft auf eine große Beteiligung bei der Online-Befragung: „Gerade diejenigen, die das Rad jetzt schon regelmäßig nutzen, können uns bei der Erstellung des Konzepts gut helfen.“

Hintergrund:
Ziel des Mobilitätskonzeptes ist die Planung und Entwicklung eines flächendeckenden und interkommunalen Radverkehrsnetzes für den Alltags- und Freizeitverkehr. Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit fördert die Konzepterstellung im Rahmen Nationalen Klimaschutzinitiative mit rund 50 Prozent der Kosten.


 


 

 

Staatliches Bauamt Regensburg informiert:

Bundesstraße 15, Landshut - Regensburg: Vollsperrung für Asphaltierungsarbeiten zwischen Hagelstadt und Köfering

Ab Mittwoch, den 29. Mai 2019 beginnen an der Bundesstraße 15 zwischen Hagelstadt und Köfering die Straßenbauarbeiten des Staatlichen Bauamts Regensburg zur Fahrbahnsanierung. Hierzu wird ab 29. Mai bis voraussichtlich zum 8. Juni eine Vollsperrung zwischen dem Ortsausgang von Hagelstadt und dem Kreisverkehrsplatz bei Köfering notwendig.

Im Zuge der etwa 0,7 Mio. € teuren Baumaßnahme werden zwischen Hagelstadt und Köfering die bestehende Asphaltdeckschicht und ein Teil der Asphalttragschicht abgefräst. Darunterliegende Schadstellen werden beseitigt. Anschließend wird eine Asphalttragschicht von 8 cm und eine Asphaltdeckschicht von 4 cm eingebaut. Die Sanierung ist erforderlich, da der bestehende Aufbau viele flächige Risse und Schadstellen aufweist.

Die Vollsperrung wird für diesen 3,7 km langen Abschnitt auf gesamter Länge erfolgen und voraussichtlich bis zum 8. Juni andauern. Witterungsbedingt kann es zu Verzögerungen kommen. Die Umleitung wird ausgeschildert und erfolgt aus Richtung Regensburg ab Obertraubling über Gebelkofen und Thalmassing zurück zur B 15 bei Hagelstadt sowie in umgekehrter Richtung. Alteglofsheim ist während der Vollsperrung von Norden über den Köferinger Weg und von Westen bzw. Süden über die Thalmassinger Straße erreichbar. Das Gewerbegebiet „Am Ziegelfeld“ und die Siedlung an der Sudetenstraße können über die Bahnhofsstraße oder die Unterführung der B 15 erreicht werden.

Alle Beteiligten sind bemüht, die Behinderungen für die Verkehrsteilnehmer so gering wie möglich zu halten. Für die nicht vermeidbaren Beeinträchtigungen bitten wir die Verkehrsteilnehmer und die betroffenen Anwohner, insbesondere an den Umleitungsstrecken, um Verständnis.

Staatliches Bauamt Regensburg
Hausanschrift: Bajuwarenstr. 2d, 93053 Regensburg
Postanschrift: Postfach 10 10 41, 93010 Regensburg
E-Mail: poststelle@stbar.bayern.de

 

 


 

 

>> hier als PDF<<

 


 

 

>> hier als PDF <<

 


 

 

>> hier als PDF <<

 


 

Betreuerinnen und Betreuer für die Vier-Tagesfahrten gesucht

Das Kreisjugendamt bietet wieder 2019 in der Zeit vom 12.08 – 16.08.2019 (ohne Donnerstag, 15.08.2019) die Vier-Tagesfahrten für Kinder von 9 bis 13 Jahren an.

Hierzu werden ehrenamtliche Betreuerinnen und Betreuer gesucht. Jede Betreuerin und jeder Betreuer erhält eine tägliche Aufwandsentschädigung.

Wer Interesse hat, möchte sich bitte bei der Gemeindeverwaltung Hagelstadt, Tel. 09453/996099 melden.

 


 

Hier der neue Heimatspiegel mit dem Thema:
"Zeugen der Menschheitsgeschichte? Unsere Dörfer im Fokus der Geschichte" von Daniel Huber

 


 

Info Mikrozensus

https://www.statistik.bayern.de/presse/archiv/2019/5_2019.php

 


 

Flughafen-Express

Ab Sonntag, den 9.12. verkehrt regulär stündlich der ÜFEX, eine schnelle Direktverbindung an den Münchner Flughafen MUC. Der Halt in Hagelstadt, für unseren Nahverkehr wichtig, verbessert die Anbindung an den Flughafen München erheblich.

Am Flughafen besteht Umsteigemöglichkeit in Münchner S-Bahn Linien. Alternativ kann man weiterhin in Neufahrn, Landshut oder Freising in einen Zug an den Münchener Hbf umsteigen. Zukünftig sollen vom Flughafen auch direkte Verbindungen über Erding bis nach Salzburg entstehen.

Hoffen wir, dass die neue Verbindung so gut angenommen wird, dass unser Haltepunkt Bestand hat.

Sonderfahrt nach München mit Einweihung der Neufahrner Kurve am 6.12.2018.
Am Haltepunkt Hagelstadt, Gleis 2.

 


Das Landratsamt Regensburg informiert

Schweinepest - Vorbeugende Maßnahmen

---> Infobrief als PDF


Landratsamt Regensburg

Ermittlung von barrierefreien Wohnungen

Sehr geehrte Wohnungseigentümer und Wohnungssuchende,

das Landratsamt Regensburg will im Rahmen einer Umfrage das Angebot und die Nachfrage von barrierefreien und rollstuhlgerechten Wohnungen im Landkreis ermitteln. Wir würden Sie daher bitten uns mitzuteilen, wenn Sie eine derartige Wohnung anbieten oder suchen. Dadurch kann der Landkreis Sie, als Wohnungsanbieter dabei unterstützen, Ihre Wohnung bedarfsgerecht zu vergeben und Sie als Wohnungssuchende können herausfinden, ob Möglichkeit bestünde, dass Sie trotz Beeinträchtigung weiterhin in Ihrer Heimatgemeinde leben können.
Ihr Angebot bzw. Ihre Nachfrage können Sie gerne an die Inklusionsberaterin Marion Thätter unter der Telefonnummer 0941 4009-268 oder per E-Mail marion.thaetter@landratsamt–regensburg.de richten.

 


Bekanntmachung

 


B e k a n n t m a c h u n g

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

4 Ausdrucke für die Amtstafeln und doc unter 001-40b speichern 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am Donnerstag, dem 8. Juli 2010 um  Uhr, findet im Sitzungssaal der Gemeinde Hagelstadt eine Gemeinderatssitzung statt.

Uhr, findet im Sitzungssaal der Gemeinde Hagelstadt eine Gemeinderatssitzung statt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

TAGESORDNUNG-Öffentlicher Teil

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1.  Niederschrift der Gemeinderatssitzung vom 17.6.2010

1.

Niederschrift der Gemeinderatssitzung vom 17.6.2010

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2.      Antrag Schützengesellschaft Enzian 1911 Hagelstadt e. V. auf Nutzung der Mehrzweckhalle zur Übernachtung von Gastvereinen aus Norddeutschland anlässlich des 100-jährigen Vereinsjubilhrigen Vereinsjubiläums

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

3.      Antrag auf isolierte Befreiung und Abweichung von Bauvorschriften zur Errichtung eines Doppelcarports und Absenkung des Gehwegs / Ringstraße 8

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

4.

4.      Anträge zum Hochwasser-HQ100-Schutz in den Bürgerversammlungen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

5.

5.  Kindergarten St. Josef; Haushaltsplanentwurf zum Defizitvertrag

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

6.  Bundesstraße 15; Planfeststellung zur Erneuerung der Bahnbrücke bei Höhenberg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

7.      Antrag auf Erweiterung der Schulbusstrecke in Langenerling

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

8.  Tekturantrag zum Bauantrag, Anbau eines Carports und einer Terrassen Tekturantrag zum Bauantrag, Anbau eines Carports und einer Terrassenüberdachung an eine Garage / Waldstraße 11

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 !--[if !supportEmptyParas]--

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nichtöffentliche  Sitzung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die TO der des nö Teils wird nicht bekanntgegeben 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

     gez. Haimerl    Hagelstadt, den 01.07.2010

Hagelstadt, den 01.07.2010

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Bürgermeister